Informationen über die Wald-Problematik in Deutschland

Dem deutschen Wald geht es gut!

So hört und liest man es vielerorts.

Und doch gibt es hierzulande zwischen Naturschützern und den Forst- und Holz-Interessengruppen schon seit vielen Jahren intensive Diskussionen, ja einen durchaus auch heftigen Streit über die Art und Weise der Bewirtschaftung und des Schutzes der Wälder.

Worum geht es? Was für Informationen gibt es zum Thema?

Diese Seite möchte als „Lotse“ fungieren und Interessierten eine Hilfestellung geben bei der Suche nach entsprechenden Informationen. Ich finde, diese sind im Netz oft recht versteckt, viele habe ich nur durch Zufall gefunden. So eine Sucherei ist lästig und sehr zeitraubend. Und was nützt einem der beste Text im Netz , wenn man ihn nicht kennt, nicht findet?

„Vollständig“ ist diese Seite natürlich nicht, kann sie nie sein, hat auch gar nicht diesen Anspruch. Es ist auch eine REIN SUBJEKTIVE Auswahl. Vielleicht hilft sie ja dem einen oder anderen, der sich etwas eingehender mit der Wald-Problematik in Deutschland befassen möchte. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem öffentlichen Wald, und zwar aus der Sicht des Naturschutzes. Der Blickwinkel der Forst- und Holz-Interessengruppen ist im Netz und anderswo ohnehin nicht schwer zu finden, er ist allgegenwärtig – dem deutschen Wald geht es gut, 90 Milliarden Bäume, Integration statt Segregation, usw usf.

Der Waldnaturschutz-Experte László Maráz hat 2011 die Waldproblematik hierzulande sehr treffend folgendermaßen zusammengefasst:

Akteure aus der Forst- und Holzwirtschaft … werden nicht müde zu betonen, wie segensreich die Forstwirtschaft für den Wald sei.            Umweltverbände sehen das anders.

http://www.dnr.de/publikationen/umwelt-aktuell—archiv-2011/042011/waldstrategie-vor-dem-scheitern.html

Gute Überblicksartikel über die Waldproblematik in Deutschland findet man hier unter „A“ – Allgemein

http://waldproblematik.de/hier-finden-sich-links-zu-verschiedenen-aspekten-der-wald-problematik/



Neue Posts:

30.11.2016: Kommentar von Karl-Friedrich Weber zur Bodenzustandserhebung II

http://waldproblematik.de/bodenschaeden/

18.11.2016: Eine 50seitige Dokumentation von Michael Kunkel der Buchenaltwald-Zerstörung im Spessart durch das Fürstenhaus Löwenstein:

http://spessart-wald.de/files/6814/7790/1840/Der-Niedergang-der-Buchenwaelder-im_-Fuerstlich-Loewensteinschen-Park_20161022.pdf

bzw. hier auf dieser Unter-Seite bei: „Noch mehr über die Zerstörung der alten Buchenwälder im Spessart:“

http://waldproblematik.de/spessart/

13.11.2016: Kommentar von Karl-Friedrich Weber zu den Vortragsfolien und dem Buch von Norbert Panek: „Deutschland, deine Buchenwälder“

http://waldproblematik.de/buchenwaelder/

09.11.2016: Gemeinsame Pressemitteilung von BUND + NABU Niedersachsen mit einem Kommentar von Karl-Friedrich Weber vom 07.11.2016 wegen plötzlicher massiver Holzernte in einem als Naturwald vorgeschlagenen Hangfußwald bei Hannover:

http://waldproblematik.de/missstaende-niedersachsen/

06.11.2016: Die Vortragsfolien von Norbert Panek zu seinem Buch „Deutschland, deine Buchenwälder„, darin auch der hahnebüchene Satz von Bundesforstminister Schmidt (Okt 2016): „Stilllegung bedeutet nicht Schutz der Natur, sondern Stillstand“. Direkt hier

http://www.pro-nationalpark-steigerwald.de/fileadmin/steigerwald/download/Wald/DeutschlandsBuchenw%C3%A4lder_Zustand_Panek_2016.pdf

oder hier auf der Unter-Seite verlinkt

http://waldproblematik.de/buchenwaelder/

19.10.2016: Ein kurzer Gedanke von Karl-Friedrich Weber zu Schattenblättern (2. Beitrag von oben)

http://waldproblematik.de/heimische-baumarten/

18.10.2016: Ein neuer Kahlschlag in Niedersachsen, mit einem Kommentar von Karl-Friedrich Weber vom 15.10.2016

http://waldproblematik.de/kahlschlaege/

10.10.2016: Eine Rezension von Wolfgang Lübcke über Norbert Paneks neues Buch „Deutschland, deine Buchenwälder“

http://www.nabu-waldeck-frankenberg.de/index.php/buch-deutschland-deine-buchenwaelder.html

oder hier auf der Website verlinkt

http://waldproblematik.de/buecher-zum-thema/

03.10.2016: Jedes Jahr gibt es im Kritischen Agrarbericht (KAB) auch Aufsätze zum Thema Waldproblematik, die jedoch meist erst nach einiger Zeit online gestellt werden. Inzwischen kann man den diesjährigen Artikel „Wälder – nachhaltig übernutzt“ von László Maráz online lesen! Direkt hier

http://www.kritischer-agrarbericht.de/fileadmin/Daten-KAB/KAB-2016/KAB2016_Kap7_211_218_Maraz.pdf

oder hier auf der Website verlinkt

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-probleme/

12.09.2016: Norbert Paneks Entgegnung auf das „Schmerber Manifest“

http://waldproblematik.de/schmerber-manifest/

07.09.2016: Ein neuer Beitrag von Karl-Friedrich Weber über Kiefernwälder und Bewirtschaftungsfehler (unter „Kiefer“)

„(…)  Da das Prinzip der jährlichen Revierchroniken seit langem Vergangenheit ist, gibt es keinen standortbezogenen Erfahrungspool mehr, auf den junge Forstleute zurückgreifen könnten. Die Folgen sind ein Teil des aktuellen Diskurses um die Wälder Deutschlands.“

http://waldproblematik.de/heimische-baumarten/

02.09.2016: Ein paar neue Beiträge von Karl-Friedrich Weber zur Forstwirtschaft-Problematik, ab 15.08.2016

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-problematik/

28.08.2016: Noch etwas mehr über die Naturverjüngung in Eichenbeständen und dem Eichen-Waldbau, von Karl-Friedrich Weber, unter „Eiche“ und dem Datum 28.08.2016 – unter dem gestrigen Post

UND ein Beitrag über Trockenheit und Buchen (unter „Buchen“ und dem Datum 15.08.2016)

UND über ein Kommentar über die genetische Variationsbreite von Bäumen im Hinblick auf Trockenstress, ganz oben auf der Seite

UND ein Beitrag über die Wildbirne, mit Fotos, ebenfalls K-F Weber, ganz am Ende der Seite:

http://waldproblematik.de/heimische-baumarten/

27.08.2016: Neuer Post von Karl-Friedrich Weber über Naturverjüngung in Eichenbeständen und dem Eichen-Waldbau, unter „Eiche“ und dem Datum 27.08.2016:

http://waldproblematik.de/heimische-baumarten/

(die Texte zum Thema Eichen-Waldbau sollte ich mal auf eine getrennte Seite stellen – mal sehen, ob es vor 2030 klappt… 😉

31.07.2016: Die Normenkontrollklage der Naturschutzverbände BN und LBV vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof bezüglich der Aufhebung des Geschützten Landschaftsbestandteils im Nord-Steigerwald wurde Ende Juli abgewiesen, die Naturschutzverbände gehen nun in Revision vor das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.

http://waldproblematik.de/steigerwald/

29.07.2016: Eine gute, ausführliche Sendung von ARTE vom 27.07.2016 zum Thema Wildtiermorde und Umweltkriminalität: „Ökodetektive: Wie bekämpft man Umweltkriminalität?“ Hier der Mediathek-Link:

http://www.arte.tv/guide/de/064455-015-A/xenius

bzw. hier auf meiner Unter-Seite:

http://waldproblematik.de/wilderei-wildtiermord/

23.07.2016: Eine interessante Dissertation aus dem Jahr 2009 von Georg Möller über das Thema „Struktur- und Substratbindung holzbewohnender Insekten, Schwerpunkt Coleoptera-Käfer“:

S. 3 f:  „… Leider erfährt das Verständnis von Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft selbst in heutiger Zeit noch eine erstaunliche Reduktion auf die Holzmenge. Das Kernprinzip „nicht mehr nutzen, als nachwächst“ hat in der Realität verheerende Auswirkungen auf die waldtypische Biodiversität.

(Unter „T“ – Totholzkäfer)

http://waldproblematik.de/hier-finden-sich-links-zu-verschiedenen-aspekten-der-wald-problematik/

bzw. direkt hier:

http://www.diss.fu-berlin.de/diss/servlets/MCRFileNodeServlet/FUDISS_derivate_000000005851/PromotionMoeller2009.pdf

02.07.2016: DRINGEND! – Bitte um Unterschrift – Petition zur Rettung des Salzwedeler Stadtforsts, einem besonders wertvollen Feuchtwald am Grünen Band!

Hier, unten auf der Seite

http://waldproblematik.de/was-kann-man-tun/

oder direkt hier bei change.org

https://www.change.org/p/ausverkauf-des-stadtforst-b%C3%BCrgerholz-in-salzwedel-verhindern-gr%C3%BCnes-band-retten

01.07.2016: Kommentar von Karl-Friedrich Weber zu einem Artikel in proplanta.de : „Niedersächsische Landesforsten beklagen Gewinnrückgang“

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-problematik/

21.06.2016: Kommentar von Karl-Friedrich Weber zu einem Artikel in einem PR-Magazin der Niedersächsischen Landesforsten über die Begiftung von Eichenbeständen im Jahr 2013

http://waldproblematik.de/landschaften/

21.06.2016: Kleiner Kommentar von Karl-Friedrich Weber zum Thema „Selektive Wahrnehmung“ – auch im Hinblick auf den Wald (zu finden etwas weiter unten auf der hier verlinkten Seite, man muss etwas runter scrollen)

http://waldproblematik.de/argumentations-fundamente/

18.06.2016: Hinweis auf das neue Buch von Norbert Panek: „Deutschland, deine Buchenwälder“

http://waldproblematik.de/buecher-zum-thema/

Gute, ausführliche BR-Sendung „Planet Wissen“  vom 23.05.2016 über Raubtiermord und Umweltkriminalität in Deutschland: „Ökodetektive – Umweltverbrechen auf der Spur“

http://www.planet-wissen.de/video-oekodetektive—umweltverbrechen-auf-der-spur-100.html

bzw. hier auf der Unter-Webseite:

http://waldproblematik.de/wilderei-wildtiermord/

18.5.2016:  Kommentar von Karl-Friedrich Weber zum Thema Fehlerkultur (in der Forstpraxis)

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-problematik/

16.5.2016: Gute, ausführliche NDR-Sendung über Wölfe, Luchse und Bären in Deutschland, auch die illegale Beutegreifer-Verfolgung wird thematisiert:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Das-Comeback-der-Raubtiere,sendung511392.html

Gutes, ausführliches Interview mit dem Wildbiologen Ulrich Wotschikowsky, der auch in der Sendung oben zu Wort kommt:

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/alpha-forum/ulrich-wotschikowsky-wildbiologe-und-wolfsexperte-100.html

bzw. hier auf der Unter-Webseite:

http://waldproblematik.de/wilderei-wildtiermord/

11.5.2016: Artikel von April 2016 von Axel Hirschfeld, Komitee gegen den Vogelmord e.V.: „Greifvogelverfolgung in Deutschland – ein unterschätztes Problem“ :

http://waldproblematik.de/wilderei-wildtiermord/

bzw. direkt hier:

http://www.greifvogelverfolgung.de/sites/www.greifvogelverfolgung.de/files/artenschutzbrief_20_edgar.pdf

9.5.2016: Denkhaus Bremen zur energetischen Holznutzung und der EU-Förderpolitik:

http://denkhausbremen.de/biomasse-eu-fragt-denkhausbremen-antwortet/

bzw. hier unter „E“ wie energetische Holznutzung

http://waldproblematik.de/hier-finden-sich-links-zu-verschiedenen-aspekten-der-wald-problematik/

25.4.2016: Beitrag von Franz-Josef Adrian zur forstlichen Öffentlichkeitsarbeit am Beispiel des Huzenbacher Sees im (inzwischen) Nationalpark Schwarzwald, mit einer nach Sturmschaden völlig kahlgeräumten ehemaligen Waldfläche am Seeufer. Interessant die verlinkten Forst-PR-Handlungsanleitungen.

http://franzjosefadrian.com/facher/nationalpark-schwarzwald/meinungsmache-sturmwurf-huzenbacher-see/

Dazu ein Kommentar von Karl-Friedrich Weber [relativ weit unten auf der verlinkten Seite, unter Forst- und Holz-Interessengruppen-„Speak“]

http://waldproblematik.de/forst-und-holzmaerchen/

22.4.2016: Kommentar „Realsatire“ von Karl-Friedrich Weber vom 15.4.2016 über den Beitrag „Schützen oder Nutzen“ der BR-Sendung „Quer“ vom 7.4.2016

http://waldproblematik.de/forst-und-holz/

22.4.2016: Neue Beiträge von Karl-Friedrich Weber vom 20.4.2016 zum Thema Forstwirtschaft und Forstwesen

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-problematik/

18.4.2016: Der Text „Wesentliche Argumente der Popularklage“ [PDF-Datei] des Vereins Nationalpark Nordsteigerwald e.V. gegen die Aufhebung des Geschützten Landschaftsbestandteils im Steigerwald gewährt interessante Einblicke in das Rechts- und Machtverständnis der bayerischen Regierung:

http://waldproblematik.de/steigerwald-popularklage/

17.4.2016: Kommentar von Karl-Friedrich Weber zum Thema „ Fichten und Waldumbau„: „… Wo Fichten geworfen und zu starkem liegenden Totholz wurden, entwickelt sich in den entstandenen Löchern ein Laubwald von erstaunlicher Diversität. Nach Sandbirke und Eberesche stellt sich Stieleiche aus Naturverjüngung ein. Die Vielfalt der Habitate und Kleinstrukturen belegt, dass eine künftig naturnahe Waldentwicklung auch ohne Umbau von Nadelwäldern im Kahlschlagverfahren möglich ist.  …“ [ unter „F“ ]

http://waldproblematik.de/heimische-baumarten/

15.4.2016: Beitrag des Satire-Magazins „Quer“ vom 7.4.2016  über 2 schlimme Fälle von Waldfrevel im bayerischen Privatwald. Das 1. Beispiel, die Pähler Schlucht, steht bereits als Negativ-Beispiel Nr. 1 im Waldreport 2016 des BUND. Das 2. Beispiel sind Großkahlschläge in einstigen Vogelschutz-Buchenwäldern im Spessart im Besitz des Fürstenhauses Löwenstein – die Flächen werden nun mit Douglasien aufgeforstet.
Soviel zum Thema „Integration statt Segregation“ und „Schützen und Nutzen auf gleicher Fläche“. [ relativ in der Mitte der Seite ]

http://waldproblematik.de/videos-und-radio-sendungen/

bzw. direkt hier:

https://www.youtube.com/watch?v=1UxzUqQFEqQ

5.4.2016: Wasserhaushalt des Waldes und Klima: „…So erschafft sich das biologische System eines strukturreichen und geschlossenen Waldes ein Kleinklima, das die Vitalität (Resilizenz) gegenüber einer Klimaerwärmung erhöht.“ [unter: „W“]

http://waldproblematik.de/natur/

4.4.2016: Gedanken von Karl-Friedrich Weber zum Rieseberg, der in Teilen bereits seit 40 Jahren nicht bewirtschaftet wurde und der nun endgültig aus der forstlichen Nutzung genommen wurde: (Beitrag unten auf der Seite)

http://waldproblematik.de/naturwaldreservate-etc/

3.4.2016: Unter „N“ wie „Naturschutz“: Aktuelle Probleme des Naturschutzes im Wald“ von Georg Wilhelm und Karl-Friedrich Weber, bezogen auf Niedersachsen (vom 4.2.2015 und immer noch sehr aktuell) Anm. zu den Abkürzungen im Text: ML = Landwirtschaftsministerium (auch zuständig für Forstwirtschaft) / MU = Umweltministerium)

http://waldproblematik.de/hier-finden-sich-links-zu-verschiedenen-aspekten-der-wald-problematik/

bzw. direkt hier:

http://www.bund-helmstedt.de/pdf/NWE5undVorschriftenpaket.pdf

25.3.2016: Beitrag vom 22.3.2016 von Forstamtmann i.R. Henning Städtler: Kurzinformationen zum Kahlschlag Negenborner Weg (Niedersachsen)

http://waldproblematik.de/kahlschlaege/

23.3.2016: Ein hervorragender Einführungstext zur Waldproblematik von Karl-Friedrich Weber von 2006, kurz nach dem Beginn der Forstreformen verfasst: „Was ist los im niedersächsischen Wald?“ Er bezieht sich zwar auf Niedersachsen, doch inzwischen, 10 Jahre später, sind die thematisierten Missstände längst in allen Bundesländern an der Tagesordnung. Damals war die Vorgabe für die Landesforstgesellschaft noch die Erwirtschaftung einer „schwarzen Null“, doch schon längst handelt es sich um Millionenbeträge, die aus den Landeswäldern kommen – mit gravierenden Folgen, nicht nur für den naturschutzfachlichen Wert der Wälder.

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-probleme/

bzw. direkt hier:

http://www.bund-helmstedt.de/kommentar_1.html

19.3.2016: Link zum Artikel „Die naive Sorglosigkeit der Holzpellets-Heizer“ in „Die Welt“ vom 18.03.2016 – s. „Energetische Holznutzung“, unter „E“

http://waldproblematik.de/hier-finden-sich-links-zu-verschiedenen-aspekten-der-wald-problematik/

Kommentar von Karl-Friedrich Weber zum obigen Zeitungsartikel

http://waldproblematik.de/energetische-holznutzung/

13.3.2016: 7 Thesen von Karl-Friedrich Weber zum Thema „Bürgerwald“:

Zu allen Zeiten der Forstgeschichte gab es Forstleute, die leidenschaftlich für ein Waldentwicklungsideal auf ethischer Grundlage eingetreten sind, meistens vergebens. Die Berufung auf diese forstlichen Eliten wird heute zum Deckmantel für die immer offenere Rückkehr zur Bodenreinertragslehre des 19. Jahrhunderts.  (…) Bei dieser Entwicklung spielen die öffentliche Forstwirtschaft mit ihren weisungsgebundenen Anstalten und Einrichtungen sowie neue Wirtschaftsstrukturen wie der Cluster Forst und Holz eine zentrale und richtungsbestimmende Rolle. Die Planwirtschaften der öffentlichen Forstwirtschaft, unabhängig von der jeweiligen Betriebsform, haben an dem Auseinanderdriften von Anspruch und Wirklichkeit einen maßgeblichen Anteil.“

http://waldproblematik.de/thesen-zum-buergerwald/

2.3.2016: Diskussion über den Aufsatz „Spannungsfeld Forstwirtschaft und Naturschutz – Konflikte um eine nachhaltige Entwicklung der Biodiversität“ von Schulze/Ammer, durch die  kritischen Stellungnahmen von Wilhelm und Müller/Weisser

http://waldproblematik.de/schulzeammer-contra-muellerweisser-wilhelm/

27.2.2016: Vortrag von Karl-Friedrich Weber, „Wem gehört der Wald“, gehalten im Juni 2010 in Göttingen, mit vielen erstaunlich aktuellen Zitaten aus älterer Zeit, z.B.:

„Das Ziel ist, in möglichst kurzer Zeit, bei möglichst geringem Aufwand, möglichst viel und möglichst nutzbares Holz zu erzeugen.“ (Hartig) … „Es ist durchaus begreiflich, dass viele junge Forstleute nach Abschluss ihres Studiums in diesem Wahne befangen sind. Aber in der Forstwirtschaft ist es unbedingt erforderlich, den aus jener Lehre hervorgegangenen Druck, der zu falschen Maßnahmen verführt, von den Wirtschaftern zu nehmen und ihn von den Fesseln der Zinseszinsrechnung zu befreien.“ (Wilbrandt)

http://waldproblematik.de/wem-gehoert-der-wald/

27.2.2016: Link zu einem GEO-Artikel vom August 2012 über die Streitdiskussionen zwischen dem Sachverständigenrat für Umwelt (SRU) und einer Gruppe von Forstwissenschaft-Professoren, die die z. Zt. übliche Argumentation des Clusters Forst & Holz vertreten

http://waldproblematik.de/diskussion-sru-14-forstprofs/

20.2.2016: neuer Aufsatz von Karl-Friedrich Weber zu einer naturverträglichen Eichenwirtschaft: „Zur Bewirtschaftung der Eiche“

http://waldproblematik.de/zur-bewirtschaftung-der-eiche/

20.2.2016: Sehr schöne + gute 15minütige SWR-Reportage aus der Sendereihe „Schätze der Welt – Erbe der Menschheit“ über die Buchenaltwälder Deutschlands am Beispiel der Nationalparke Hainich und Jasmund, mit guten Erläuterungen zur Bedeutung und zum naturschutzfachlichen Wert dieser Wälder:

http://www.swr.de/schaetze-der-welt/sdw-buchenurwald/-/id=5355190/did=16739412/nid=5355190/sdpgid=1209136/1q96meq/index.html

http://waldproblematik.de/videos-und-radio-sendungen/

16.2.2016: Ein trauriges Negativ-Beispiel aus Niedersachsen mit vielen Fotos: Der Schwarzspecht-Wald „Essehöfer Berg“

http://waldproblematik.de/negativ-beispiele/

15.2.2016: neuer Kommentar von Karl-Friedrich Weber zum Thema Nutzung von Wäldern vor ihrer höchsten Wertschöpfung:

„Es bestätigt sich damit die Annahme vieler praktizierender Forstleute in den Revieren, dass die Wälder gegenwärtig weit vor ihrer höchsten Wertschöpfung genutzt werden. Dadurch entgehen der Allgemeinheit bezüglich der öffentlichen Wälder sowie der Volkswirtschaft insgesamt Wertschöpfungspotenziale in unbekannter und wahrscheinlich großer Dimension.Diese nationalökonomischen und betriebswirtschaftlichen Verluste werden nach unserer Kenntnis bisher nirgends quantifiziert. Forstwissenschaftliche Forschung, die diese Problemstellung zum Gegenstand hat, ist uns ebenfalls nicht bekannt.“

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-problematik/

12.2.2016: neue Beiträge zum Thema Wildtiermord / Naturschutzkriminalität: 1 ) In Thüringen wurde eine Luchsmutter von 5 Jungluchsen tot aufgefunden, höchstwahrscheinlich ermordet.  2 ) Die Gregor-Louisoder-Umweltstiftung ist in Sachen Kampf gegen Naturschutzkriminalität sehr engagiert. Auf der Internetseite der Stiftung findet sich  u. a. eine Tagungszusammenfassung mit den Vortragsfolien und einer Resolution zum Thema

http://waldproblematik.de/wilderei-wildtiermord/

„…Bislang ist die Brisanz und Tragweite der Naturschutzkriminalität in Deutschland der Politik nicht bewusst. …“


6.2.2016: Die Diskussion von 2012 zwischen dem Sachverständigenrat für Umwelt (SRU) und 14 Forstprofessoren, die die Argumentation der Forst- und Holz-Interessengruppen vertreten, hier zum Thema „(nicht-)Notwendigkeit von Waldumbau aufgrund des Klimawandels“ – ein Thema, das z. Zt. gerade sehr aktuell ist, da viele forstliche Eingriffe auch in alte Laubwälder mit der Notwendigkeit von Waldumbau zur Schaffung klimaresistenter Mischwälder gerechtfertigt werden. Sogar in den weltnaturerberwürdigen Buchenwäldern des Steigerwalds ist dies geplant!

http://waldproblematik.de/diskussion-sru-14-forstprofs/

3.2.2016: Zum Thema energetische Nutzung von Holz in großem Maßstab und die katastrophalen Folgen für die Wälder ein Artikel aus dem Magazin „Spektrum der Wissenschaft“: „Wie Holzpellets die Wälder ruinieren“: (auf der Seite unter „E“ – Energetische Holznutzung)

http://waldproblematik.de/hier-finden-sich-links-zu-verschiedenen-aspekten-der-wald-problematik/

1.2.2016: Vorstellung der Karl-Lange-Rückeschleppe – einem Durchbruch in der Pferde-Holzrücketechnik

http://waldproblematik.de/pferde-holzruecken/

31.1.2016:  Am 29.1. hat der BUND seinen zweiten Waldreport vorgelegt, s. Linkliste unter „N“: Naturschutz im Wald / Wald-Naturschutz

http://waldproblematik.de/hier-finden-sich-links-zu-verschiedenen-aspekten-der-wald-problematik/

28.1.2016: Neuer Kommentar von Karl-Friedrich Weber zum Thema Verstöße gegen das EU-Naturschutzrecht

http://waldproblematik.de/naturschutz/

27.1.2016: Link zu einem Artikel über „Abflussbildung und Bodenerosion auf Forstwegen“ in der neuen Ausgabe der „Geographischen Rundschau“

http://waldproblematik.de/bodenschaeden-2/

26.1.2016: Neuer Kommentar von Karl-Friedrich Weber zum Thema dramatischer Artenschwund in heimischen Ökosystemen – trotz einiger Erfolge. Thema auch: Interessengruppen dienende Forschungsvorhaben

http://waldproblematik.de/forst-und-holz/

8.1.2016: Neuer Kommentar zum Thema Umsetzung der FFH-Richtlinie von Karl-Friedrich Weber:  Die Umsetzung der FFH-Richtlinie von 1992, beschlossen von allen Mitgliedstaaten der europäischen Gemeinschaft, um die biologische Vielfalt in Europa zu erhalten oder wieder herzustellen, ist auch nach 25 Jahren noch nicht ansatzweise rechtlich umgesetzt, geschweige denn insgesamt wirksam geworden. Die längst überfälligen Schutzverordnungen werden durch Funktionäre erbittert bekämpft, die vorgeben, im Interesse der Grundeigentümer zu handeln.

http://waldproblematik.de/ffh-gebiete/

1.12.2015: Artikel über den entdeckten illegalen Abschuss in einem einzigen Feld von 37 (!) Rohrweihen in Österreich

http://waldproblematik.de/wilderei-wildtiermord/

Am 29.11.2015 von Karl-Friedrich Weber gepostet auf seiner Facebook-Seite „Waldwahrheit“, nun mit mehr Fotos auch hier: Misstände in den niedersächsischen Landeswäldern“ – Gegenüberstellung der in der „Roten Mappe“ geäußerten Kritik, der Antwort seitens des Landes, und der Gegendarstellung / den Gegenbeweisen seitens der Naturschützer

http://waldproblematik.de/missstaende-niedersachsen/

19.11.2015: Auf meiner Unter-Seite „Wilderei-Wildtiermord“ habe ich nun die Recherche-Sendung über Wilderei = illegalen Wildtierfang in Deutschland samt Infos zur Sendung gepostet: „Die Tierdiebe“ (ARD, 3.8.2015)

http://waldproblematik.de/wilderei-wildtiermord/

15.+ 16.11.2015: Neue Posts von Karl-Friedrich Weber zur deutschen Forstgeschichte 1933 – 45

http://waldproblematik.de/forstgeschichte-1933-45/

13.11.2015: 2 Videos mit ausführlichen Interviews mit Peter Wohlleben über das Thema seines neuen Buchs – einmal Phoenix, einmal SWR4

http://waldproblematik.de/videos-und-radio-sendungen/

09.11.2015: Neuer Post von Karl-Friedrich Weber zum Thema Forstwirtschaft: „Ein ganz gewöhnlicher Fall in Niedersachsens Landeswäldern“

http://waldproblematik.de/forstwirtschaft-problematik/

31.10.2015: Neue Seite zum Thema mangelhafter Schutz von Waldschutzgebieten / FFH-Gebieten im Wald eingerichtet. Als erster Post die neue gemeinsame Presseerklärung der drei Naturschutzverbände Greenpeace, BUND und NABU zum Thema vom 27.10.2015

http://waldproblematik.de/ffh-gebiete-2/

23.10.2015: Au weh, wie konnte das blos passieren? Völlig vergessen – bislang fehlte in dem Menü-Punkt „Weitere Webseiten“ der Hinweis auf eine sehr wichtige Informations-Fundgrube: Karl-Friedrich Webers Facebook-Seite „Waldwahrheit“

https://www.facebook.com/Waldwahrheit?fref=ts

20.10.2015:

Ein bislang unveröffentlichter Leserbrief von Forstoberrat i.R. Hartmut Strunz zum Thema „Forststraßen und Rückegassen am Schareben-Berg im Bayerischen Wald“ vom Sept. 2015

http://waldproblematik.de/bodenschaeden-2/

Eine Diskussion zwischen Norbert Panek und vier Vertretern der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt in diesem Frühjahr, sowie zwischen Norbert Panek und zwei Förstern des Steigerwalds

http://waldproblematik.de/n-panek/

Noch mehr (ältere) neue Posts findet man hier:

http://waldproblematik.de/neue-posts/



ANMERKUNG: Diese gesamte Website befindet sich gerade im Aufbau! Daher sind momentan noch nicht so viele Inhalte vorhanden. Habe einige Texte auf meiner Textsammlung-Liste, doch möchte ich die Links jeweils neu überprüfen, bevor ich sie hier poste, denn immer wieder verschwinden Texte aus dem Netz.

PS: Ich habe das Netz zwar etwas nach Texten zum Thema durchforstet, habe aber sicher sehr viele interessante Texte noch gar nicht entdeckt. Freue mich über Hinweise und Vorschläge! Auch über Mitteilungen, wenn ein Link nicht mehr funktioniert.

Für Kontakt bitte Email an:
mail@waldproblematik.de

Vielen Dank!


Herzlichen Dank an Herrn Dr. Andreas Luther von www.waldkritik.de für die technische Einrichtung dieser Seite und für seine wertvolle Unterstützung bei der Handhabung von Word Press – ohne seine fachkundige Hilfe gäbe es diese Seite nicht, gäbe es auch den so gelungenen „Titelbanner“  nicht!

Ein "Lotse" durch den Info-Dschungel zur Wald-Problematik in Deutschland